Lebensgeschichte

 

Tiefdruckgebiet  FELICIA

(getauft am 12.01.2006)

 

 

 

Am 12.01. konnte über dem Nordatlantik die Entstehung eines neuen Tiefdruckgebietes erkannt werden, das auf den Namen FELICIA getauft wurde und nordostwärts Richtung Island zog.  Am 13.01. lag FELICIA mit seinem Zentrum vor der Südküste Islands. Der Kerndruck betrug 985 hPa. FELICIA hat sich bereits zu einem Sturmtief entwickelt: Reykjavik meldete am Morgen des 13.01. einen Südwind von 22 km/h. FELICIA zog über Island hinweg weiter nach Nordosten und erreichte am 14.01. die Norwegische Insel Jan Mayen. Der Kerndruck war nochmals stark gefallen und lag unter 970 hPa. FELICIA konnte auf unserem Wetterkartenausschnitt als ausgeprägtes Sturmtief erkannt werden. In Reykjavik betrug die Windgeschwindigkeit am Morgen des 14.01. 17 km/h, auf Jan Mayen wurden sogar 43 km/h gemessen. Reykjavik meldete zum gleichen Beobachtungstermin ausserdem noch Schneeschauer. Die zum Tiefdruckgebiet FELICIA gehörende Front überstrich Großbritannien und erreichte auch die Bretagne, den Nordwesten Spaniens und Portugal: Zum Beobachtungstermin um 6 Weltzeit meldete die Station Stornoway für die vergangenen 24 Stunden eine Niederschlagsmenge von 6 Liter pro Quadratmeter. In Glasgow fielen im gleichen Zeitraum ebenfalls 6 Liter pro Quadratmeter, während in Edinburgh insgesamt 3 Liter fielen. Manchester und Bournemouth meldeten zum 6-Uhr-Termin am 14.01. Regen. Bis zum Morgen des 15.01. fielen in Bournemouth 5 Liter pro Quadratmeter. Auch in Brest fielen bis zum Morgen des 14.01. 6 Liter Regen pro Quadratmeter, in Lissabon fielen 5 Liter Regen pro Quadratmeter, in Porto sogar 22 Liter Regen pro Quadratmeter. FELICIA zog nun weiter in Richtung Norden und erreichte am 15.01. die Nordostküste Grönlands. Der Kerndruck war wieder leicht auf 975 hPa gestiegen. Das Tief FELICIA hatte seine stärkste Ausprägung erreicht.  FELICIA sorgte für einen Zustrom milder Meeresluft in das Polargebiet, so dass die Temperatur auf Spitzbergen auf Werte über den Gefrierpunkt stieg. Das Frontensystem FELICIAs überstrich auch Skandinavien, so dass Bergen am Morgen des 15.01. 15 Liter Regen pro Quadratmeter für die vergangenen 24 Stunden meldete. Am 16.01 konnte FELICIA auf unserem Wetterkartenausschnitt nicht mehr erkannt werden.

 


Geschrieben am 05.07.2006 von T. Pagenkopf

Wetterkarte: 14.01.2006      

Pate: FU Berlin [ Achtung: Text ist nicht überarbeitet bzw. korrigiert.]