Lebensgeschichte

 

Tiefdruckgebiet  PANJA

(getauft am 05.02.2006)

 

 

Am 4.2. zeigte sich westlich von Island das Tiefdruckgebiet NICOLE, an dessen Frontensystem sich weitere Tiefdruckgebiete bilden sollten. So konnte am 5.2. nördlich der Azoren das Tiefdruckgebiet OILI auf unserem Wetterkartenausschnitt erkannt werden. Das Tief NICOLE befand sich am 5.2. über Island. Über dem Osten Islands begann die Entwicklung eines neuen Tiefdruckgebietes, das auf den Namen PANJA getauft wurde. Der Luftdruck betrug hier etwas über 1000 hPa.

NICOLE und PANJA verlagerten sich rasch ostwärts. Am 6.2. befand sich PANJA vor der Küste der skandinavischen Halbinsel. Der Luftdruck im Tiefkern betrug hier knapp 1008 hPa. Bergen meldete am Morgen des 6.2. Regen, Trondheim meldete gefrierenden Regen. PANJA zog weiter nach Südosten und befand sich am 7.2. über Südschweden. Nun konnte PANJA als deutlich ausgeprägtes Tiefdruckgebiet erkannt werden. Der Kerndruck war auf knapp 1000 hPa gesunken.

Die zu PANJA gehörende Warmfront überquerte den Norden Deutschlands. Dies führte dazu, dass im Berliner Raum in der Nacht zum 7.2. der seit dem Abend fallende Schnee, der eine Neuschneeauflage von 3 bis 6 cm gebracht hätte,  in Regen überging. Dabei verringerte sich an der Station Berlin-Dahlem die Schneehöhe von 17 cm am Mittag des 6.2. auf 14 cm am Morgen des 7.2..

Im weiteren Verlauf zog das Tief PANJA weiter in Richtung Baltikum und Polen. Am 8.2. lag es mit seinem Zentrum nördlich von Warschau. Der Kerndruck war wieder leicht auf knapp 1003 hPa gestiegen, die stärkste Ausprägung war nun bereits erreicht. Die zu PANJA gehörende Warmfront überstrich auch Österreich und Ungarn, sodass Wien am Morgen des 8.2. Regen meldete, während am Morgen des 7.2. noch Schneefall auftrat. PANJA zog weiter nach Nordosten und löste sich schließlich über Litauen auf. Am 9.2. konnte PANJA auf unserem Wetterkartenausschnitt nicht mehr erkannt werden. Das Wetter in Mitteleuropa wurde nun von dem Tief OILI bestimmt, das sich zu einem Sturmtief entwickelt hatte.

 


Geschrieben am 20.3.2006 von T. Pagenkopf

Wetterkarte: 07.02.2006               

Pate: Panja Prein